Der Bun­des­rat hat am 25.06.2021 der Ver­län­ge­rung der Abga­be­frist für die Steu­er­erklä­rung 2020 um drei Mona­te zugestimmt.

Der Bun­des­tag hat­te sie am 21. Mai 2021 an das Gesetz zur Umset­zung der EU-Richt­li­nie ATAD zur Anti-Steu­er­ver­mei­dung ange­fügt – und damit inhalt­lich eine Anre­gung des Bun­des­ra­tes aufgegriffen.

Nicht nur für Steuerberater

Die drei Mona­te mehr Zeit für Steu­er­erklä­rung für den Ver­an­la­gungs­zeit­raum 2020 gilt sowohl für Steu­er­erklä­run­gen, die von Steu­er­be­ra­te­rin­nen und Steu­er­be­ra­tern erstellt wer­den, als auch für Steu­er­pflich­ti­ge, die ihre Steu­er­erklä­run­gen selbst anfer­ti­gen. Auch die beson­de­ren Abga­be­fris­ten für Steu­er­pflich­ti­ge mit Ein­künf­ten aus Land- und Forst­wirt­schaft ver­län­gern sich um drei Monate.

Frist bis Ende Oktober

Bür­ge­rin­nen und Bür­ger habe nun bis Ende Okto­ber 2021 Zeit, um ihre Erklä­rung beim Finanz­amt abzu­ge­ben. Sind Ange­hö­ri­ge der steu­er­be­ra­ten­den Beru­fe mit der Erstel­lung beauf­tragt, ver­län­gert sich der Ter­min auf den 31. Mai 2022.

Par­al­lel wird auch die Karenz­zeit zur Ver­scho­nung von Ver­zugs­zin­sen auf Steu­er­schul­den um drei Mona­te ausgeweitet.

Belas­tun­gen der Corona-Pandemie

Hin­ter­grund sind die Belas­tun­gen in der Coro­na-Pan­de­mie für Bür­ge­rin­nen und Bür­ger und Ange­hö­ri­ge der steu­er­be­ra­ten­den Beru­fe – letz­te­re hat­ten bereits im Febru­ar 2021 einen Auf­schub um 6 Mona­te für den Ver­an­la­gungs­zeit­raum 2019 erhalten.

Bal­di­ges Inkrafttreten

Mit der Zustim­mung des Bun­des­ra­tes kann das Gesetz über die Bun­des­re­gie­rung dem Bun­des­prä­si­den­ten zur Unter­zeich­nung zuge­lei­tet und anschlie­ßend im Bun­des­ge­setz­blatt ver­kün­det wer­den. Es soll am Tag dar­auf in Kraft treten.

Benö­ti­gen Sie Unter­stüt­zung bei ihrer Steu­er­erklä­rung, hel­fen wir Ihnen ger­ne wei­ter. Wenn Sie Ihren Steu­er­be­ra­ter unter­stüt­zen wol­len, las­sen Sie ihm trotz Ver­län­ge­rung der Abga­be­frist die Unter­la­gen nicht erst auf den letz­ten Drü­cker zukom­men. Erfah­rungs­ge­mäß kommt es gegen Fris­ten­de zu erhöh­ter Arbeitsbelastung.

Quel­le für den Arti­kel Mehr Zeit für Steu­er­erklä­rung: Pres­se­mit­tei­lung des Bun­des­rats v. 25.06.2021